|
|
|
|
 

Teilen Sie Ihre Meinung mit uns! Bis zum 21. Dezember können Sie auf die öffentliche Umfrage der Europäischen Kommission zu Hindernisse in Grenzregionen antworten:

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/overcoming-obstacles-border-regions

Bereits seit 25 Jahren investiert die Europäische Union im Rahmen von Interreg, einem Finanzinstrument für die Regionalentwicklung in Grenzgebieten, in die grenzübergreifende Zusammenarbeit. Trotz der erzielten Fortschritte gibt es weiterhin viele Hindernisse, die nicht durch die Interreg-Förderung allein beseitigt werden können.

Hauptziel dieser Konsultation ist daher die Sammlung von Erfahrungen und Meinungen von Bürgerinnen und Bürgern sowie wichtigen Interessenträgern und Sachverständigen, um einen umfassenden Überblick darüber zu erhalten, welche Hindernisse es noch gibt und wie diese sich im Alltag der Menschen und Unternehmen in Grenzregionen auswirken.

Die Ergebnisse werden online veröffentlicht und in eine Studie einfließen. Ziel der Studie ist es, Schlussfolgerungen und praktische Vorschläge vorzulegen, wie die EU und ihre Partner verbleibende Hindernisse abbauen können.

NEWS
NEWS